Hotel Hochfilzer Söll

Für den

Kulinarik zum selber kochen

Eine harmonische Verbindung aus Tradition und Moderne. Natürlich, gesund und kraftvoll im Ausdruck wie die Alpen selbst, so könnte man unsere Gourmetküchenlinie umschreiben. Und diese können Sie jetzt ganz einfach zu Hause nachkochen.

Gegrilltes Schweinefilet im Ganzen im Kräutermantel

Gegrilltes Schweinefilet im Ganzen im Kräutermantel

Die Grillsaison steht bald wieder vor der Tür. Darum hat Helmut ein gut gehütetes Rezept aus seiner Sammlung hervorgeholt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachkochen.

Zutaten für 4 Personen:

FÜR DAS SCHWEINEFILET

Ca. 500 g Schweinefilet zugeputzt
Frischte Gartenkräuter ( Kerbel, Thymian, Rosmarin, Schnittlauch und Petersilie)
3 EL Dijon Senf zum Bestreichen
Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle

FÜR DAS KARTOFFELGRATIN

250 g festkochende Kartoffeln
Frische Gartenkräuter – Kerbel, Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Dill und Basilikum
¼ Knoblauchzehe fein gewürfelt
250 ml Sahne
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Butter zum ausfetten der Auflaufform
Etwas geriebener Parmesan

Zubereitung (Schweinefilet)

Das Schweinefilet noch von restlicher Silberhaut und Sehnen befreien. Etwa 3 Stunden vor dem Grillen mit einem Drittel der Gartenkräuter sowie dem Olivenöl marinieren und in einem Gefrierbeutel gut verschlossen kühl stellen.Den Grill direkt vorheizen. Das eingelegte Schweinefilet aus der Marinade nehmen und etwas abtupfen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und bei ca. 180 C direkter Hitze auf beiden Seiten kurz grillen. Danach bei ca. 150 C indirekter Hitze 40 min grillen. Kerntemperatur 55 C, dann ist das Schweinefilet schöne rosa gegart. Danach noch weitere 8 Minuten rasten lassen und anschließend mit Senf bestreichen. Die restlichen Gartenkräuter fein hacken und in eine passende Form vermischen. Das Schweinefilet in die Kräuter einlegen und wenden. Danach das Filet portionieren und am Teller anrichten.
Dazu passt sehr gut ein Kartoffelgratin.

Zubereitung (Kartoffelgratin)

Die Kartoffeln schälen und in 2 mm dicke Scheiben schneiden. Idealerweise geht dies mit einem Gemüsehobel oder Aufschnittmaschine. Die Weber Style Auflaufform mit der Butter ausfetten und die Kartoffelscheiben aneinander auflegen. Die Sahne mit den fein gehackten Kräutern vermischen und mit Knoblauch abschmecken. Mit Salz und Pfeffer gut würzen. Zum Schluss den Parmesan darüber verteilen. Und im Grill bei 160 C indirekter Hitze ca. 35 - 40 min grillen. Anschließend etwas auskühlen lassen und portionieren.

Guten Appetit und entspanntes Grillen!

Grüne Teigtaschen mit Spinat-Mascarponefüllung auf Käsesauce

Grüne Teigtaschen mit Spinat-Mascarponefüllung auf Käsesauce

Zutaten für 4 Personen

Für die Teigtaschen:

150g Petersilienblätter - gezupft
130g Weizenmehl
80g Hartweizenmehl
1 Ei
3 Eigelb
1 TL Olivenöl
etwas Wasser bei Bedarf
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Für die Füllung:

150g Spinat – frisch oder gefroren
1 Schalotte
20g Butter
200g Mascarpone
Salz und Pfeffer aus der Mühle
20g Parmesan - gerieben
10g Weißbrotbrösel

Für die Käsesauce:

120ml Sahne
100ml Geflügelbrühe
30g Fontina
1 Prise Knoblauchpulver
½ TL Maisstärke
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Für die Garnitur:

16 kleine Kirschtomaten
20g Parmesanspäne
Spitzen vom Strauchbasilikum
einige Gartenblüten
Zum Garnieren - püriertes Pfirsichmark mit Essig und Salz verrührt

Zubereitung der Füllung:

Den Spinat putzen, waschen und auf einem Küchentuch abtrocknen. Bei Verwendung von gefrorenem Spinat, diesen auftauen und gut ausdrücken. In einer Pfanne die Butter schmelzen, die Schalotte schälen, klein schneiden und in der Butter sautieren. Spinat in die Pfanne geben und zugedeckt zusammenfallen lassen, bzw. dünsten. Den Spinat mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen. Den Spinat im Cutter pürieren und mit Mascarpone, Parmesan und den Weißbrotbröseln verrühren.

Zubereitung der Ravioli:

Die Petersilblätter in kochendem Salzwasser kurz blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Die Petersilie mit den Eiern und etwas Wasser bei Bedarf im Mixerglas pürieren. Die Petersilpaste durch ein feines Sieb passieren und beide Mehlsorten vermischen. Alle Zutaten auf einem Nudelbrett vermischen (Wasser bei Bedarf) und gut durchkneten, mit Klarsichtfolie abdecken und ca. 20 Minuten rasten lassen. Den Nudelteig mit der Nudelmaschine auf ca.1mm dünn ausrollen, auf einer Hälfte des Teigblattes die Füllung je nach Größe der Ravioli, häufchenweiße verteilen, die Zwischenräume leicht mit Wasser bestreichen und mit der anderen Teighälfte abdecken. Den Teig um die Füllung leicht andrücken und mit dem Teigrad ausschneiden. Die Ravioli auf ein mit Hartweizenmehl bestreute Backpapier oder Küchentuch auflegen, mit einem weiterem Tuch abdecken und bis zum Kochen kühl lagern.

Zubereitung der Käsesauce:

In einem kleinen Topf die Sahne mit der Brühe zum Kochen bringen, mit Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer abschmecken und mit der in kalten Wasser verrührten Maisstärke leicht binden. Käse in kleine Würfel schneiden, in der Sauce zum Schmelzen bringen und im Wasserbad warm halten.Präsentation:Die Kirschtomaten waschen und vierteln. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen, mit groben Salz würzen und die Ravioli für 4-5 Minuten langsam kochen lassen. Die vorgewärmten Teller mit dem Pfirsichmark vorbereiten, die heiße Käsesauce mittig verteilen und die Ravioli darauf anrichten. Die Kirschtomaten um die Ravioli verteilen und die Teller mit den Parmesanspänen, Blüten und Strausbasilikum fertig stellen.Online BuchenHochfilzer GenusspaketeKeine News in dieser Ansicht.